Sonntag, 19. Juni 2016

Von einem Ausflug in die Meierei im Stadtpark, zu gerilltem Schweinefilet im Speckmantel




Der Neffe meiner besseren Hälfte bestand die Matura, was uns dazu motivierte mit ihm in der Meierei im Stadtpark zu feiern. Die Meierei gehört zu dem weltbekannten Restaurant Steirereck. In der aktuellen Bewertung der 50 weltbesten Restaurants konnte das Steirereck den 9. Platz belegen. Man muss sagen verdient. Qualität und Ambiente sprechen für sich. Mitten in der City von Wien im Wiener Stadtpark befinden sich beide Restaurants im Grünen umgeben vom Wienfluss. Wer jedoch die gleiche Qualität zu einer etwas günstigere Variante probieren möchte, sollte unbedingt in die Meierei im Stadtpark gehen. Die Gerichte sind bodenständig Wienerisch und auf einem sehr hohen Qualitätslevel. Neben den Hauptspeisen sollte man auf jeden Fall auch Käse dort essen.

Over 50 different cheese!

Mehr als 50 verschiedene Käsesorten bieten eine einzigartige Vielfalt. Dazu wird Brot von der Bäckerei Joseph serviert. Die Bäckerei ist gerade der Überflieger in Wien, wenn es um Vielfalt, Geschmack und Bioqualität geht. Jeder, der kulinarisch etwas auf sich hält bezieht Brot von Jospeh, oder bäckt es selbst. Wir haben wunderbar gegessen und man kann nur sagen, dass sich ein Besuch dort auf jeden Fall lohnt. Besonders chic ist dort ein Besuch after work auf Wein und Käse oder einen Wiener Wirtshausklassiker.

Nach unserem kulinarischen Ausflug wollen wir uns zu Hause etwas Bodenständiges gönnen. Es gab Schweinefilet im Speckmantel und dazu Rosmarin-Knoblauch-Kartoffeln. Wenig vitaminreich, aber dafür sehr gut.


Rosen rosa


Schweinefilet im Speckmantel

Rezept

  • 400 g Schweinefilet
  • 80 g Schwarzwälder Schinkenspeck
  • 300 g kochfeste Kartoffeln
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 3 Knoblauchzehen
  • Olivenöl für die Pfanne
  • 20 g Butter
  • Salz, Pfeffer
Rosmarinkartoffeln mit Knoblauch

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln ungeschält in Stücke geschnitten im Wasser zirka 30 Minuten kochen.
  2. Das Filet in zirka 3 - 5 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und pfeffern.
  3. Die Scheiben in Schwarzwälder Schinkenspeck wickeln und mit einer Fleischnadel fixieren. Wenn Sie keine Fleischnadeln haben, dann verwenden Sie dazu Zahnstocher.
  4. In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Fleischstücke scharf anbraten, sodass der Speck knusprig wird.
  5. Den Herd auf 150 Grad aufheizen.
  6. Nach zirka 5 minütigem anbraten des Fleischs die Stücke in eine Alufolie geben und zirka 15 Minuten im Herd fertig garen. 
  7. Kartoffeln abseihen. In einer Pfanne Butter, Rosmarin und klein gehacktem Knoblauch anrösten. Die Kartoffeln dazu geben. Knusprig anbraten lassen. Salzen.

Fazit

Ein perfektes Wochenende mit leckerem aus der Meierei mit bodenständigem von Zuhause.

Fleischnadeln



Alle Rechte vorbehalten. In der Regel handelt es sich um meine Rezepte und Bilder, außer es wird hier bzw. direkt im Bild darauf verwiesen.


© Edith Huber 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen