Sonntag, 3. April 2016

Eine simple Tomatensuppe einmal anders

Die vergangene Wochen waren geprägt von viel ausgehen und den Geburtstag meiner besseren Hälfte zu feiern. Da sehnt man sich ein wenig nach etwas Altbekannten, nämlich der guten alten Tomatensuppe. Diesmal mit einem anderen Rezept, das eine gewisse exotische Note beinhaltet.

Tomaten gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten, obwohl sie eigentlich, botanisch gesehen, als Obst durchgehen. Die gute alte Tomatensuppe kennt jeder, dennoch ist sie nicht von allen gleich geliebt, da die Rezepte oft fade und einfallslos sind. Bei unserer letzten Tomatenernte im vergangenem Jahr hatten wir eine Vielzahl an Tomaten, die wir nicht essen konnten, die wir aber durch unterschiedlichste Methoden haltbar gemacht haben, sodass wir sie jetzt noch nutzen können.

Tomaten
Tomaten in Traiskirchen 2015

Rezept


  • 4 Esslöffel Butter oder Olivenöl
  • 2 mittelgroße Zwiebel fein geschnitten
  • 1 Teelöffel Salz nach Geschmack mehr
  • 2 Teelöffel Curry
  • 1 Teelöffel gemalenen Koriander
  • 1 Teelöffel gemalenen Kreuzkümmel
  • 1/2 Teelöffel fein gehackte Chili
  • 2 x 500 g  passierte Tomaten oder 2 Dosen 
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Frischer Koriander


1
Frischer Chili

Zubereitung


  1. Rösten Sie die fein gehackten Zwiebel in der Butter an. Lassen Sie ihn aber nicht zu braun werden. 
  2. Anschließend geben Sie Curry, Koriander, Kreuzkümmel und die frischen fein gehackten Chilis dazu. Ich habe ein bisschen weniger Curry genommen, da der Geschmack nicht jedermanns Sache ist. Generell kann man an dieser Stelle sagen, dass man die Gewürze an seinen eigenen Geschmack hier anpassen kann.
  3. Den Knoblauch schälen und zu den Gewürzen hinzu fügen. Alles zusammen ein 4 Minuten dünsten.
  4. Dann die Tomaten und die Kokosmilch dazu. Alles zusammen zirka 10 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Tomaten mit dem Pürierstab pürieren. Kosten und eventuell nachwürzen. Salz und Pfeffer dazu geben. Sollte Ihnen die Suppe zu scharf sein, können Sie sie mit Sauerrahm verfeinern.
  5. Die Suppe im Teller mit frischem Koriander garnieren.


Fazit


Tomatensuppe mal anders mit exotischem Flair. Schmeckt lecker und ist gesund. Eine vegetarische oder vegane Alternative.




Alle Rechte vorbehalten. In der Regel handelt es sich um meine Rezepte und Bilder, außer es wird hier darauf verwiesen.


Meine Woche auf Instagram!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen