Sonntag, 23. August 2015

Restaurantkritik: Hanner in Mayerling

Gestern ging es zu einem Familiengeburtstag nach Mayerling zum Hanner. Das Gourmet-Restaurant liegt in der idyllischen Umgebung von Mayerling und hat neben seiner schönen Landschaft auch einiges kulinarisch zu bieten.



Hanner kocht seit rund 30 Jahren und kann auf zwei Michelinsterne und 3 Hauben/ 18 Punkte im Gault & Millau blicken. Die Landschaft mitten im schönen Wienerwald zeigt Niederösterreich von seiner schönsten Seite. Umgeben von Wald und viel Natur kann der Gast das vorzügliche Essen genießen.















Zur Speisekarte


Bildquelle: www.hanner.cc, 23.08.2015

Das Essen war wahnsinnig gut und sehr modern interpretiert. Die Küche kombiniert regionale Zutaten mit einer internationalen Küche. Favorit auf dieser Speisekarte war das Holzschläger Berglamm, das auf den Punkt gegart die reinste Gaumenfreude darstellte. Der Käsewagen kredenzt Käse aus Frankreich, welcher den höchsten Anforderungen entspricht. Weine werden aus der Region serviert.












Fazit

Küche:
Sehr hochwertig und aufwändig kreierte Speisen, die mit jeder internationalen Haubenküche mithalten kann. Die Menüs werden in 5 oder 6 Gängen angeboten, wobei der Gast die Menüs mit Weinbegleitung oder mit Saftbegleitung konsumieren kann. Die Saftbegleitung hat manch eigene Interpretationen, wie z.B. Wein ohne Alkohol, was nicht für jeden Gaumen bestimmt ist.






Ambiente:
Die Landschaft ist wunderschön. Gestern hatten wir einen schönen Altweiber - Sommertag und sassen draußen. Negativ war, dass wir von einer Vielzahl von Wespen und anderen Insekten umgeben waren. Für den ungestörten Konsum der Speisen empfiehlt es sich im Lokal zu essen.
Preis/Leistung:
Für das 5-Gänge Menü bezahlt man € 89,-, was für die Qualität der Speisen auf jeden Fall gerechtfertigt ist. Wermutstropfen ist der zum Teil unabgestimmte Service, der fast bei jedem Gang einen Fehler machte. Hier gibt auf jeden Fall noch Verbesserungspotential.

Alle Rechte vorbehalten. In der Regel handelt es sich um meine Rezepte und Bilder, außer es wird hier darauf verwiesen.


© Edith Huber 


1 Kommentar:

  1. Also mir hat es ausgezeichnet geschmeckt. Um die abschließende Käseauswahl richtig genießen zu können, sollte ich beim (sicherlich) nächsten Mal, einen Gang weniger nehmen ...

    AntwortenLöschen