Sonntag, 21. Juni 2015

Reiseblog: Eine sommerliche Reise um den Neusiedlersee mit einem Schmorbraten mit St. Laurent

Man sagt, dass der Neusiedlersee das Meer der Wiener ist. Ich war im Zuge eines Vortrages vor zwei Wochen dort - genauer gesagt, in Illmitz. Lesen Sie mehr über den Wein, See und den Weg zum Schmorbraten mit St. Laurent.

Schon seit Jahren fährt mein Doktorvater zum Dissertantenseminar nach Illmitz. Dort sollen Studierende auf ihre wissenschaftliche Zukunft vorbereitet werden. Diesmal lud er mich zu einem Gastvortrag ein. Diese Gelegenheit nutze ich, um mit Freundin Isabella ein wenig die Vorzüge der Landschaft zu genießen.

Illmitz liegt am Neusiedlersee im Burgenland. Der Neusiedlersee ist der einzige Steppensee in Europa und beherbergt eine Vielzahl von Vogelarten, die dort auch geschützt sind. Die Region rund um den Neusiedlersee ist vor allem bekannt für die Weine und die Mangalitzaschweine.



Gaststätten, Restaurant, Hotel

Wir starteten unsere Reise im Gasthof "Dankbarkeit" in Podersdorf. Das Essen ist gut bürgerlich in einem wunderbar alt wirkenden Ambiente. Der Gastgarten ist umgeben von alten Kastanienbäumen, die an warmen Sommertagen ausreichend Schatten spenden. Preislich ist das Restaurant im mittleren Segment anzusiedeln. Wir genehmigten uns eine Jiddische Hühnerleber und einen pikanten Topfenkuchen. Das Essen war gut, für meinen Geschmack ein wenig zu intensiv gewürzt.

In Illmitz selbst logierten wir im Hotel Nationalpark. Das Hotel liegt nicht direkt am See - es ist zirka 10 Gehminuten vom Ortskern Illmitz entfernt. Die Vorteile des Hotels liegen auf der Hand. Es ist relativ neuwertig in seiner Einrichtung, hat ein ausreichendes Frühstücksbuffet, einen Pool und kann auch größere Reisegruppen beherbergen. Der Wehrmutstropfen war, dass der Wasserdruck der Duschen zu gering war, was auch nach Reklamation nicht geändert wurde. Es gibt auch leider keine Balkone oder Terrassen. Alles im allen ein gutes Hotel, wobei ich persönlich für das Preis-Leistungsverhältnis auch schon etwas günstigeres gesehen habe.

Wein

Die bekanntesten Weinbauern der Region sind die Familie Tschida und Salzl. Beide haben sehr hochwertige Weine. Vor allem Tschida ist in den letzten Jahren zu meinem Lieblingsweingut geworden. Man kann in Illmitz direkt im Ort in der Vinothek Weine verkosten und kaufen.

Generell ist die Region im Burgenland berühmt für ihren St. Laurent. Die Trauben wachsen in den Weingärten im Seewinkel (Neusiedlersee), der durch sehr trockene, steinige und mineralische Böden gekennzeichnet ist. Die Region zählt zu den heißesten und trockensten Weinanbaugebieten in Österreich und gibt so ideale Bedingungen für die Produktion von charaktervollen Rotweinen. Auf der Rückreise nach Wien besuchten wir die Vinothek in Neusiedl am See. Diese Vinothek ist vor allem zu empfehlen, wenn man die ganze Auswahl an burgenländischen Weinen genießen möchte. Ich war auf der Suche nach einem traditionellen burgenländischen St. Laurent für meinen Schmorbraten. Entschieden habe ich mich für einen vom Weingut Haider.


Zum Rezept

Schmorbraten mit St. Laurent

Zutaten
  • 800 g Rindsschulter
  • 4 EL Olivenöl
  • 300 g Wurzelgemüse
  • 5 Cocktailtomaten
  • 30 g Tomatenmark
  • 1/4 Liter St. Laurent vom Haider
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3/4 Liter Rindsuppe
  • eine Handvoll getrockneter Steinpilze
  • je ein Zweig Thymian und Rosmarin
  • je ein Loorbeer- und Salbeiblatt

Zubereitung

  1. Fleisch gut mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne auf allen Seiten scharf anbraten.
  2. Das Wurzelgemüse in grobe Würfel schneiden und in die Schmorpfanne geben und anrösten
  3. Cockstailtomaten vierteln und mit dem Tomatenmark dazu geben. Mit dem St. Laurent ablöschen und vollkommen einkochen lassen.
  4. Knoblauch, Rindsuppe, Steinpilze (die zuvor in Wasser eingelegt wurden) und Kräuter dazu.
  5. Alles in Rohr geben und bei 160 Grad 2,5 Stunden lang schmoren. Alle 30 Minuten das Fleisch wenden.
  6. Die Sauce aus der Pfanne nehmen und mit einem Pürierstab pürieren. In der Zwischenzeit das Fleisch warm stellen. 

Voilà


Buchtipp dazu


Rein klicken und los shoppen!


Fazit

Schmorbraten
Der Schmorbraten war sehr gut und eignet sich für ein Low Carb Essen. Der St. Laurent harmoniert gut mit dem Braten. Als Beilage gab es bei uns Broccolieröschen. Für alle die mehr Kohlehydrate wollen, empfiehlt sich Kartoffelpüree als Beilage.
Illmitz
Illmitz ist auf jeden Fall eine Reise wert. Man möge sich jedoch vor Gelsen schützen, die es dort in Mengen gibt.
Alles im Allen...
ist das Burgenland eine Region mit tollen Weinen, die mittlerweile auf dem Weg zu internationalem Ruhm sind. Ein Ausflug dort hin lohnt sich vor allem für Weinliebhaber und Radfahrer. Radtouren um den Neusiedlersee eignen sich auch für Familien.


Alle Rechte vorbehalten. In der Regel handelt es sich um meine Rezepte und Bilder, außer es wird hier darauf verwiesen.


© Edith Huber 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen