Sonntag, 18. Januar 2015

Die Sonne unter dem Nebel hervorholen - Kokosnuss-Smoothie

Der letzte Thailandurlaub ist leider schon ein Stück dahin und der Winter hat wie jedes Jahr wieder einen Punkt erreicht, wo es mir total reicht. Zu wenig Sonne, zu viel Heizungsluft und Hand aufs Herz, in Sommerklamotten schaut frau auf jeden Fall besser aus als im üblichen Michelin-Zwiebel-Look. Ich habe mir ein Stück Sonne nach Wien geholt mit einem tollen Kokosnuss-Smoothie.

Generell bin ich ein Sommermensch. Obwohl natürlich auch der Winter seine schöne Seiten hat, ist es im Jänner meistens für mich frustrierend. Ich habe dann immer wieder den Eindruck, dass es zwei Drittel des Jahres kalt und finster ist. Im Moment motivieren mich nur meine Laufstrecken, die sich quer durch Thermenregion Niederösterreichs erstrecken, um genügend Endorphine zu erhalten, den Alltag zu bewältigen. Was gäbe ich dafür am Strand mit einer Young Coconut zu liegen und die Seele baumeln zu lassen.... Übrigens: Das war die letzte Koh Samui (Thailand) Reisedestination.

Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen. http://www.edithgeniesst.com/2014/02/thailand-entdecken.html


Um sich geschmacklich ein wenig auf den Süden einzustellen, kann man gut Essen gehen, selber kochen, oder so wie ich, da ich gerade im Stress bin und wenig Zeit zum Kochen habe, einfach einen Smoothie mixen.
  • 1  Banane
  • ½ Limetten oder Zitrone
  • 1 EL getrocknete Cranberrys
  • 150 ml Kokosmilch 
  • 4 EL Joghurt (1,5 % Fett)
Die Zubereitung ist sehr simple. Alles gereinigt und klein geschnitten in den Standmixer. Schmeckt auch gut zum Frühstück oder als kleine Mahlzeit im Büro!

Das alleine ersetzt zwar noch keinen Urlaub, aber es macht Stimmung auf die Tropen. Ich überlege mir dieses Jahr Vietnam oder Kambotscha. Wer weiß, was sich ergibt. 


Dazu empfehle ich


Rein klicken und los shoppen!


Alle Rechte vorbehalten. In der Regel handelt es sich um meine Rezepte und Bilder, außer es wird hier darauf verwiesen.


© Edith Huber 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen