Samstag, 1. Februar 2014

Reiseblog: Thailand entdecken

Schwimmende Märkte

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben....

Eine meiner liebsten Reisedestinationen ist Thailand. Zum Einen ist das Klima dort wirklich wunderbar. Es hat im Schnitt zwischen 25 - 30 Grad. In Kombination mit dem tropischen Klima sind diese Temperaturen für die kältegeplagten Österreicher wirklich angenehm.




Bangkok

In der Regel landet man in Bangkok. Bangkok ist eine sehr schnelllebige Stadt und hat rund 6.3 Mio Einwohner. Ursprünglich war Bangkok ein kleines Fischerdorf. Auf Grund der strategischen Lage am Chao Phraya Fluss und in unmittelbarer Nähe zum Golf von Thailand wurde aus dem einstigen Fischerdorf jedoch rasch ein bedeutender Ort. Neben zahlreichen Tempel wie Wat Phra Kaeo kann man auch die "Schwimmenden Märkte" besuchen. Wenn man durch die Straßen geht, ist man umringt von den Gerüchen der Stadt. Das Leben spielt sich in Bangkok zum größten Teil draußen ab.

Garküche

Essen und genießen....

Die thailändische Küche gehört sicherlich zu den gesündesten der ganzen Welt. Sie zeichnet sich durch eine ausgewogene Mischung aus kohlehydratreichen Lebensmitteln, Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch und tollen Gewürzen aus. Die Thailänder essen sehr abwechslungsreich und verglichen mit uns Europäern sehr scharf. Besonders Chilis und Currys spielen eine große Rolle in der thailändischen Küche. Immer wieder neue Kombinationen der vielfältigen Zutaten sorgen dafür, dass das thailändische Essen nie langweilig wird.

Red Snapper mit Chili

Besonders zu empfehlen sind in Thailand die Suppen. Hier ein köstliches Rezept der Tom Kha Ghai Suppe. Unbedingt nachkochen und probieren.

Koh Samui

Koh Samui

Bilder dazu

Kommentare:

  1. Liebe Edith,
    etliche Jahre habe ich in Thailand, Malaysia und Indonesien überwintert. Das Klima tut der Gesundheit zumeist gut. Für Vegetarier ist es ein Schlaraffenland. Während man bei uns im Winter kaum auf die Straße kann, jedenfalls nicht mit dem Rad, ist dies in Südostasien fast das gesamte Jahr über möglich. Malaria ist nicht zu vergleichen mit der Malaria Tropica in Afrika, wo das Wiederaufforstungsprojekt von Active Aid in Africa läuft. Als Frau ist man zudem auch relativ sicher aufgehoben. Würde mich freuen, wenn Du Dich mit mir in Verbindung setzt. LG Birgiene Uhl

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgiene, danke für Deine Rückmeldung. Leider schaffe ich es aus technischen Gründen nicht, Deine Mailadresse herauszufinden. Wenn Du ans Ende der Seite scrollst, findest Du ein Kontaktformular, wenn Du mir darüber schreibst, melde ich mich retour. Alles Liebe, Edith

    AntwortenLöschen